Regionalkonferenz

Eine Regionalkonferenz richtet sich an regionale Entscheidungsträger, ist grundsätzlich aber für alle interessierten Bürger  zugänglich. Angestrebt wird regelmäßig die Beteiligung von mindestens 200 Personen aus allen vier Landkreisen – möglichst nach bewährtem  Einwohnerschlüssel – die einen Querschnitt der gesellschaftlich relevanten Gruppen darstellen und damit die Region angemessen abbilden. Einladungen erfolgen nach Maßgabe der vier Landkreise.

Die Regionalkonferenz dient als regionale Plattform, insbesondere für Sachstands-
/ Fortschrittsberichte der Lenkungsgruppe zu den Handlungsfeldern aber ebenso zu deren kritischer Reflektion sowie zur Diskussion aktueller Fragestellungen, Entwicklungen und künftiger Handlungsschwerpunkte.

Die letzte Regionalkonferenz der REK Weserbergland plus fand am Montag, den 23.10.2017 in Hameln statt.